LL

Enders - LL_Foto ©Philipp EndersPremiere:
May 21+22, 2016 / 20h30 / ada studio Berlin (in the frame of “10times 6”)

Choreography/Dance: Philipp Enders

LL is a choreographic study on the diction and poetics of the language. It explores the question how certain properties of a text, its materiality in particular, can be traced and drawn through and with movement. The source material of this attempt is a speech by Shireen Patell, in which she commemorates the philosopher and professor Philippe Lacoue-Labarthe. Her text becomes the leading, inner voice of the dance.

*

LL ist eine choreographische Studie zur Diktion und Poetik von Sprache. Sie befasst sich mit der Frage, wie bestimmte Eigenheiten eines Textes, insbesondere seine Materialität, durch und mit Bewegungen nachgezeichnet werden können. Das Ausgangsmaterial für diese Skizze ist eine Rede von Shireen Patell, in der sie des Philosophen und Professors Philippe Lacoue-Labarthes gedenkt. Ihr Text wird zur leitenden, inneren Stimme des Tanzes.

Thanks to Sofia Mårshagen & Maja Zimmermann for their feedback during the process.

Advertisements